News zu den Themen Überschuldung, Insolvenz, Inkasso und Zwangsvollstreckung

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten rund um die Themen Schulden und Insolvenz. Außerdem informieren wir Sie über aktuelle Rechtsprechung zum Insolvenz- und Zwangsvollstreckungsrecht sowie zur Entwicklung der privaten Schuldensituation in Deutschland.

  • Laut dem DIW kann die Hälfte der baldigen Rentner ihren Lebensstandard im Ruhestand nicht halten.

    Hälfte der baldigen Rentner kann Lebensstandard im Ruhestand kaum halten

    20.09.2018 um 10:29 Uhr - Kategorie: Schulden, Statistik

    Schon heute ist das Budget vieler Rentner recht knapp bemessen. Nun hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sich mit den Zukunftsaussichten der heute 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen beschäftigt. Ob sie ihren Lebensstandard halten können, lesen Sie im folgenden Beitrag.

  • Der BGH hat entschieden: Eine Kündigung wegen Mietschulden ist zulässig.

    BGH-Urteil: Kündigung wegen Mietschulden zulässig

    20.09.2018 um 8:57 Uhr - Kategorie: Urteile

    Laut BGH-Urteil ist eine fristlose Kündigung mit gleichzeitiger ordentlicher Kündigung wegen Mietschulden zulässig, sodass auch eine Nachzahlung der Mietrückstände nicht mehr hilft und Mietern nur noch der Auszug bleibt. Wann können Mieter wegen Mietschulden gekündigt werden? Mehr dazu erfahren Sie hier.

  • Die wenigsten Hartz-4-Kinder profitieren vom Teilhabepaket. Das fand der Paritätische Wohlfahrtsverband heraus.

    Hartz-4-Kinder: Teilhabepaket laut Paritätischem Wohlfahrtsverband ein Flopp

    19.09.2018 um 11:39 Uhr - Kategorie: Statistik

    2011 verabschiedete der Gesetzgeber das Bildungs- und Teilhabepaket, um Hartz-4-Kinder an soziokulturellen Leistungen teilhaben zu lassen und Bildungsgerechtigkeit sicherzustellen. Ob die Teilhabe tatsächlich funktioniert, hat sich der Paritätische Wohlfahrtsverband in seiner Studie genauer angeschaut. Mehr dazu hier.

  • Der Notlagentarif der PKV sichert Personen ab, die im Zalungsverzug sind.

    Notlagentarif der PKV – Immer mehr sind darauf angewiesen

    10.09.2018 um 13:57 Uhr - Kategorie: Schulden

    Die Beiträge für die private Krankenversicherung bemessen sich nicht anhand des Einkommens der versicherten Person, sondern hängen von den entstehenden Kosten ab. Laut Angaben der Bundesregierung müssen immer mehr Versicherte den Notlagentarif der PKV in Anspruch nehmen.

  • Laut BGH gilt die Obliegenheit für Selbstständige, Zahlungen an den Treuhänder zu leisten, auch im Renteneintrittsalter.

    BGH zur Obliegenheit für Selbstständige: Zahlungspflicht im Rentenalter?

    07.09.2018 um 11:19 Uhr - Kategorie: Insolvenz, Urteile

    Ein Schuldner, der bereits das gesetzliche Rentenalter erreicht hat, arbeitet während der Wohlverhaltensphase weiterhin als Selbstständiger. Muss er deswegen Zahlungen an den Treuhänder leisten? Ein Beschluss des Bundesgerichtshofs beantwortet diese Frage. Mehr dazu lesen Sie hier.

  • Das Bundeskabinett hat eine Verschärfung der Mietpreisbremse beschlossen.

    Verschärfung der Mietpreisbremse und die Entwicklung des Wohnungsmarkts

    06.09.2018 um 11:04 Uhr - Kategorie: Statistik

    Seit Jahren steigen die Mieten in Deutschland. Selbst Normalverdiener haben Probleme, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Nun soll eine Verschärfung der Mietpreisbremse Abhilfe schaffen. Mehr zu den geplanten Regelungen und zur aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt lesen Sie hier.

  • Können Sie Erben ausschlagen und Schulden vermeiden?

    Können Sie Erben ausschlagen und Schulden vermeiden

    31.08.2018 um 17:24 Uhr - Kategorie: Schulden

    Erben ist nicht immer positiv, denn auch Schulden können geerbt werden. Müssen Sie in dem Fall die Erben annehmen? Wie können Sie feststellen, ob der Erblasser wohlhabend oder verschuldet war? Wie und wie lange haben Sie Zeit, Erben auszuschlagen?

  • Die Anzahl der Hartz-4-Empfänger stagniert laut einer Studie des DIW.

    Anzahl der Hartz-4-Empfänger stagniert seit 2011 laut DIW Wochenbericht

    30.08.2018 um 11:13 Uhr - Kategorie: Statistik

    Wirtschaft und Arbeitsmarkt florieren, sodass auch Menschen ohne Ausbildung gute Chancen auf einen Job haben. Dennoch bleibt Hartz 4 ein heißes Thema. Das DIW Berlin hat eine neue Studie zur Anzahl der Hartz-4-Empfänger herausgebracht. Mehr zur Studie und was Hilfebedürftige bei Schulden tun können, lesen Sie hier.

  • Rund 4,4 Prozent der Studenten erhalten keinen Mindestlohn.

    Erhebung: Viele Studenten erhalten keinen Mindestlohn

    27.08.2018 um 11:01 Uhr - Kategorie: Statistik

    Die Finanzspritze von den Eltern oder das BAföG reicht für viele Studenten nicht aus: Sie müssen sich mit einem Nebenjob etwas dazu verdienen. Eine aktuelle Erhebung zeigt jedoch, dass viele Studenten keinen Mindestlohn erhalten. In welchen Branchen der Stundenlohn am geringsten ist, erfahren Sie hier!

  • Die Gebühren für ein Basiskonto müssen angemessen sein.

    Hohe Gebühren für Basiskonto sorgen für erste Klagen

    23.08.2018 um 12:44 Uhr - Kategorie: Urteile

    Das Jedermann-Konto soll finanzschwachen Menschen den Zugang zum bargeldlosen Zahlungsverkehr ermöglichen. Doch die Gebühren für ein Basiskonto sind oft höher als die für ein herkömmliches Konto. Nun beschäftigen sich die ersten Gerichte mit der Frage, welche Kontoführungsgebühren hierfür angemessen sind.

  • Wann ist die Zulässigkeit von Inkassoschreiben gegeben?

    Zulässigkeit von Inkassoschreiben – Androhung gerichtlicher Schritte erlaubt?

    21.08.2018 um 10:02 Uhr - Kategorie: Inkasso

    Inkassounternehmen treiben im Auftrag von Gläubigern Forderungen ein. Um mehr Druck auf Schuldner auszuüben, wird in den Schreiben oft mit gerichtlichen Schritten gedroht. Doch ist in diesem Fall noch die Zulässigkeit von Inkassoschreiben gegeben? Ein Urteil des BGH schafft Klarheit.

  • Die Pfändung von Erbanteilen vor Eintritt des Erbfalls ist laut einem Beschluss des LG Trier unzulässig.

    Keine Pfändung von Erbanteilen vor Eintritt des Erbfalls – aktuelle Rechtsprechung

    16.08.2018 um 10:41 Uhr - Kategorie: Pfändung, Urteile

    Was tun, wenn jemand seine Verbindlichkeiten nicht bezahlt? Eine Gläubigerin kam auf die Idee, 70.000 Euro Schulden per Zwangsvollstreckung einzutreiben. Hierfür wollte sie die Erbanteile ihres Schuldners pfänden lassen - vor Eintritt des Erbfalls. Was das Landgericht Trier dazu sagt, lesen Sie hier.

  • Bei wem haben Niedersachsen ihre Schulden?

    In Niedersachsen haben Viele Schulden bei ihrem Telefonanbieter

    03.08.2018 um 13:04 Uhr - Kategorie: Statistik

    Für Schulden gibt es viele Ursachen. Was sind die Hauptursachen für die Überschuldung der Niedersachsen? Wo haben die Menschen in Niedersachsen die meisten Schulden? Welche Personengruppen haben die meisten Schulden? Wo Sie Hilfe bekommen, lesen Sie hier.

  • Laut der Jugendstudie 2018 des Bankenverbands haben Jugendliche zu wenig Finanzwissen.

    Jugendliche haben wenig Finanzwissen – BdB-Jugendstudie 2018

    26.07.2018 um 12:53 Uhr - Kategorie: Statistik

    Rendite, Inflationsrate - wirtschaftliche Begriffe sind für viele jungen Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. Der Bundesverband der Banken (BdB) hat 650 Personen zwischen 14 und 24 Jahren zu ihrem Wirtschaft- und Finanzwissen befragt. Zu welchem Ergebnis die Jugendstudie 2018 kommt, lesen Sie hier.

  • Hunderttausende Kinder profitieren vom Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende.

    Unterhaltsvorschuss – Hilfreiche Finanzspritze für Alleinerziehende

    19.07.2018 um 14:04 Uhr - Kategorie: Schulden, Statistik

    Ein Kind allein groß zu ziehen, kostet viel Geld - Geld, das Alleinerziehende mitunter nicht haben. Im letzten Jahr wurde der staatliche Unterhaltsvorschuss reformiert. Wie sich die Reform bisher auswirkt und wie tief Vater Staat dafür in seine Kasse greift, lesen Sie hier.

  • Der SCHUFA Kredit-Kompass 2018 bescheinigt deutschen Verbrauchern eine hohe Zahlungsmoral.

    Laut SCHUFA Kredit-Kompass hohe Rückzahlungsquote bei Krediten

    12.07.2018 um 12:58 Uhr - Kategorie: Schulden, Statistik

    Deutsche Verbraucher konsumieren gern und nehmen dafür auch eine Verschuldung durch Ratenkredite in Kauf. Doch wie steht es um ihre Zahlungsmoral? Dieser Frage geht der SCHUFA Kredit-Kompass auf den Grund. Mehr zur Studie und deren Ergebnissen lesen Sie hier.

  • Antrag auf Restschuldbefreiung zurücknehmen: Oft müssen Gläubiger zustimmen.

    Antrag auf Restschuldbefreiung zurücknehmen ohne Zustimmung der Gläubiger?

    10.07.2018 um 14:02 Uhr - Kategorie: Insolvenz, Urteile

    Die Restschuldbefreiung stellt das Ende der Privatinsolvenz dar. Es gibt jedoch Situationen, in denen Schuldner ihren Antrag auf Restschuldbefreiung zurücknehmen. Ob und wann dazu eine Zustimmung der Gläubiger nötig ist, entschied nun der Bundesgerichtshof.

  • Das Bündnis gegen Wucher hält viele Kredit-Leistungen für viel zu überteuert. Dies müsse in der Öffentlichkeit und Politik diskutiert werden.

    Neues Bündnis kämpft gegen Wucher bei Kredit-Produkten

    05.07.2018 um 12:35 Uhr - Kategorie: Schulden, Überschuldung

    Was ist Wucher? Wann sind Finanzdienstleistungen überteuert? Lohnt sich eine Restschuldversicherung? Die meisten Verbraucher werden unsicher, wenn sie diese Fragen beantworten soll. Das im Januar gegründete "Bündnis gegen Wucher" will das ändern.

  • Folgen von Firmeninsolvenzen: Tausende Jobs sind in Gefahr oder werden vernichtet.

    Folgen von Firmeninsolvenzen: 120.000 Arbeitsplätze in Gefahr

    02.07.2018 um 12:44 Uhr - Kategorie: Insolvenz

    Firmen müssen die Insolvenz anmelden, wenn sie zahlungsunfähig oder überschuldet sind. Creditreform hat nun Zahlen zu den Folgen von Firmeninsolvenzen veröffentlicht. Erfahren Sie hier, wie viele Arbeitsplätze in Gefahr sind und wie hoch die Verluste für Gläubiger ausfallen können.

  • Wettschulden anlässlich der WM sind meistens Ehrenschulden und damit nicht einklagbar.

    Wettschulden zur Fußball-WM – Eine Frage der Ehre oder auch des Geldes?

    26.06.2018 um 11:30 Uhr - Kategorie: Schulden

    Deutschland im Fußball-Fieber: Wer gewinnt gegen wen mit wie vielen Toren? Wer wird Weltmeister? Regelmäßig zu solchen Anlässen geben Fans und Zocker ihre Tipps und Spieleinsätze ab. "The winner takes it all." Und der Verlierer? Muss er seine Wettschulden anlässlich der WM bezahlen?

  • Wann ist die Pfändung von Zulagen für Mehrarbeit zulässig?

    Pfändung von Zulagen für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit ist nicht zulässig

    20.06.2018 um 15:13 Uhr - Kategorie: Pfändung

    Eine Arbeitnehmerin hat geklagt, dass ihre Zulagen für Sonntags- Feiertags-, Nacht-, Wechselschicht-, Samstags- und Vorfestarbeit gepfändet wurden. Wie hat das Bundesarbeitsgericht entschieden? Wann dürfen Zulagen gepfändet werden?

  • Auch eine ordentliche Kündigung soll unwirksam werden, wenn Mietschulden innerhalb der Schonfrist bezahlt werden. Das wünscht sich zumindest der Berliner Senat.

    Gesetzesinitiative zu Mietschulden: Schonfrist bei ordentlicher Kündigung

    13.06.2018 um 12:31 Uhr - Kategorie: Überschuldung

    Wer seine Miete nicht pünktlich zahlt, muss raus aus der Wohnung, wenn der Vermieter kündigt. Im Falle einer fristlosen Kündigung kann der Mieter den Auszug jedoch abwenden, indem er den Mietrückstand nachzahlt. Dem Berliner Senat geht diese Schutzregelung nicht weit genug. Mehr dazu lesen Sie hier.

  • Entschuldung nach drei Jahren: Das soll für alle Schuldner möglich sein.

    Entschuldung nach drei Jahren: Forderung der Verbraucherzentrale NRW

    11.06.2018 um 12:15 Uhr - Kategorie: Insolvenz

    Die Privatinsolvenz ist für viele der letzte Ausweg aus den Schulden. In den meisten Fällen dauert es bis zu sechs Jahre, bis die Restschuldbefreung erteilt wird. SCHUFA-Einträge werden sogar erst viel später gelöscht. Um Schuldnern eine zweite Chance zu ermöglichen, fordert die Verbraucherzentrale NRW eine Entschuldung nach drei Jahren.

  • Überschuldung wegen Arbeitslosigkeit war 2017 der Hauptgrund, warum Menschen eine Schuldnerberatung aufsuchten.

    Überschuldung: Wegen Arbeitslosigkeit 2017 jeder Fünfte in der Schuldenfalle

    07.06.2018 um 10:27 Uhr - Kategorie: Statistik, Überschuldung

    Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die vorläufigen Ergebnisse ihrer Überschuldungsstatistik 2017 veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen: Ein Schicksalsschlag kann genügen, um selbst in der Schuldenfalle zu landen. Mehr zu den Hauptursachen einer Überschuldung lesen Sie hier.

  • Eine Familie hat hohe Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow.

    Steuerschulden nach Teilnahme an Renovierungsshow: Finanzamt fordert 35.000 Euro

    05.06.2018 um 12:19 Uhr - Kategorie: Überschuldung

    Renovierungsshows sollen vom Schicksal gebeutelten Familien beim Umbau ihres Hauses oder der Wohnung helfen. Für eine Familie aus Rheinland-Pfalz entpuppte sich die Teilnahme jedoch als Alptraum. Das Finanzamt fordert nun eine Steuernachzahlung in Höhe von 35.000 Euro.

  • Erhebliche Steigerung: Inkassokosten sollen effektiv begrenzt werden.

    Die Höhe der Inkassokosten soll effektiv begrenzt werden

    30.05.2018 um 16:21 Uhr - Kategorie: Inkasso

    Die Verbraucherzentrale macht auf die erhebliche Steigerung der Inkassokosten trotz Regulierung aufmerksam und fordert, dass diese effektiv gesenkt werden. Mehr Informationen und Hintergründe lesen Sie hier.

  • Obwohl das ESUG eine erleichterte Unternehmenssanierung unter Insolvenzschutz vorsieht, bleibt diese Chance oft ungenutzt.

    Unternehmenssanierung unter Insolvenzschutz: Verpasste Chancen

    24.05.2018 um 11:54 Uhr - Kategorie: Statistik

    2012 trat das Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) in Kraft. Doch nutzen insolvenzbedrohte Unternehmen auch diese Chance? Mehr zur Mittelstandsumfrage von Creditreform und dem Deutschen Institut für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) lesen Sie hier.

  • Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass die Kündigung der Direktversicherung aus Geldnot nicht zulässig ist.

    Kündigung der Direktversicherung aus Geldnot ist nicht zulässig

    22.05.2018 um 12:10 Uhr - Kategorie: Urteile

    Ein Arbeitnehmer erhob Klage, um die Zustimmung seiner Kündigung der Direktversicherung zu erwirken, um mit dem Rückkaufswert seine Schulden zu tilgen. Wie hat sich das Gericht entschieden?

  • Aktueller BGH-Beschluss: Ein Teilzeitbeschäftigter erhält keine Restschuldbefreiung, wenn er sich keinen Vollzeitjob sucht.

    Teilzeitbeschäftigter erhält keine Restschuldbefreiung – Beschluss des BGH

    15.05.2018 um 11:14 Uhr - Kategorie: Urteile

    Erwerbslose und erfolglose selbstständige Schuldner müssen sich während der Insolvenz aktiv um einen angemessenen Vollzeitjob bemühen. Muss sich ein Teilzeitbeschäftigter ebenfalls auf Vollzeitstellen bewerben? Das hatte der Bundesgerichtshof zu entscheiden. Mehr dazu hier.

  • Ein überhöhter Nachzahlungszins für Steuerschulden trifft vor allem Unternehmen und Selbstständige.

    Überhöhter Nachzahlungszins für Steuerschulden – Verfassungswidrig?

    15.05.2018 um 9:38 Uhr - Kategorie: Urteile

    Wird eine endgültige Steuerforderung vom Finanzamt mit Verzug gestellt, muss der Steuerzahler Nachzahlungszinsen begleichen. Diese liegen momentan bei 6 Prozent pro Jahr. Ob es sich hierbei um Wucherzinsen handelt, ist nun einem Beschluss des Bundesfinanzhofes zu entnehmen.

← Ältere News