Finanzwissen: Wie finanzielle Allgemeinbildung gegen Schulden hilft

Das Wichtigste zum Finanzwissen

Warum sollte ich mir Finanzwissen aneignen?

Sie treffen fast täglich finanzielle Entscheidungen. Und jede dieser Entscheidungen hat Konsequenzen, z. B. wenn Sie regelmäßig und für längere Zeit Ihren Dispo benutzen, ohne sich darüber bewusst zu sein, dass Sie ab dem ersten Tag der Nutzung hohe Dispozinsen bezahlen – und nicht nur dann, wenn das Konto zum Monatsende nicht ausgeglichen ist. Hier erfahren Sie mehr über die Gründe für eine umfassende finanzielle Allgemeinbildung.

Was gehört alles zu Finanzen?

Zu den Grundlagen der Finanzbildung gehört beispielsweise die private Haushaltsplanung und -führung, die Absicherung gegen Lebensrisiken, wie Kredite funktionieren und was Überschuldung bedeutet. An dieser Stelle fassen wir wichtige Themenfelder aus dem Bereich Finanzwissen zusammen.

Ich möchte mich zu Finanzthemen weiterbilden. Wie fange ich am besten an?

Finanzwissen sollte möglichst viel Praxisbezug haben. Deshalb fangen Sie am besten bei sich selbst an, indem Sie Ihre Finanzen ordnen und nach Wegen suchen, um Ihre Schulden zu bezahlen. In diesem Abschnitt geben wir weitere Tipps.

6 Gründe, warum finanzielle Allgemeinbildung so wichtig ist

Finanzwissen: Wie lernen Kinder den Umgang mit Geld? Zum Beispiel mithilfe von Taschengeld und indem Eltern mit ihnen über Geld sprechen.
Finanzwissen: Wie lernen Kinder den Umgang mit Geld? Zum Beispiel mithilfe von Taschengeld und indem Eltern mit ihnen über Geld sprechen.

Wie möchten Sie Ihr Leben und Ihren Lebensabend gestalten? Wirken sich geldpolitische Entscheidung auch auf Ihre persönliche Situation aus?

Die Gründe dafür, warum Finanzwissen für jeden Einzelnen wichtig ist, stecken in den Antworten auf diese beiden Fragen.

  1. Sie können Ihr Leben nur dann nach Ihren Wünschen gestalten, wenn Sie das nötige Geld dafür haben und wissen, wie Sie es am besten einsetzen. Finanzielle Allgemeinbildung hilft Ihnen, die richtigen finanziellen Entscheidungen treffen und die Folgen Ihres wirtschaftlichen Handelns zu verstehen.
  2. Außerdem wissen Sie, wie Sie sich gegen existentielle Risiken absichern und was Sie dabei alles berücksichtigen müssen. Mehr zu diesem Themengebiet lesen Sie in diesem Abschnitt.
  3. Fundiertes Finanzwissen hilft Ihnen, Ihre Finanzen richtig zu strukturieren, Schulden zu vermeiden und Geld zu sparen, das Sie beispielsweise für größere Anschaffungen oder Ihre Altersvorsorge nutzen können.
  4. Manchmal lässt sich eine Kreditaufnahme nicht vermeiden. Und gerade dann hilft Ihnen finanzielle Allgemeinbildung, dass Sie nicht zu tief in die Schuldenfalle geraten, weil Sie die finanziellen Belastungen durch den Kredit realistisch einschätzen.
  5. Ohne Finanzwissen ist es kaum möglich, Geld gewinnbringend zu investieren. Das funktioniert nur, wenn Sie wissen, wie Sie Ihre Ersparnisse mittel- und langfristig anlegen und welche Anlageformen für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet sind.
  6. Die Entscheidungen, die in Wirtschaft und Politik getroffen werden, wirken sich auch auf uns aus. Denn wenn zum Beispiel die Europäische Zentralbank (EZB) immer wieder den Leitzins anhebt, dann hat das auch Konsequenzen für unseren Kredit und unsere Geldanlagen. Wenn Sie das verstehen, was in Wirtschaft und Politik vor sich geht, können Sie angemessen darauf reagieren und Ihr Vermögen entsprechend schützen.

Es gibt natürlich noch mehr Gründe dafür, sich finanzielle Allgemeinbildung anzueignen. Je mehr Sie wissen, desto mehr Spaß macht es, auch weil Sie plötzlich das Kleingedruckte in den Verträgen verstehen – die sogenannten AGB. Und Sie lassen sich nicht mehr so leicht irgendwelche Finanzprodukte aufschwatzen, die dem Finanz- oder Bankberater mehr nützen als Ihnen. Außerdem ist es ziemlich spannend, wie Finanzmärkte funktionieren, warum es immer wieder zu Finanzkrisen kommt, wie wir uns in solchen Krisen schützen und welche Macht Notenbanken wirklich haben.

Ein Überblick: Was sind wichtige Finanzthemen?

Finanzwissen beinhaltet zahlreiche Themengebiete. Die folgende Übersicht gibt einen kleinen Überblick über die für Sie relevanten Themen.

Wie viel Geld habe ich?

Geld & Zahlungsverkehr:

Kredit & Darlehen:

Schulden & Überschuldung:

Sparen & Investieren:

  • Geld sparen & Spartipps
  • Strategischer Vermögensaufbau
  • Zielkonflikte (magisches Dreieck der Geldanlage)
  • Zinsen & Zinseszins
  • Tagesgeld- & Festgeldkonto
  • Vermögensanlagen
  • Ziele von Geldanlagen

Wirtschaft & Geldpolitik:

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der Welt der Finanzen. Auch das Versicherungswesen, Steuern, Verträge und der Verbraucherschutz gehören dazu.

Wie Sie sich Schritt für Schritt Finanzwissen aneignen

Heutzutage ist es relativ einfach, sich finanzielle Allgemeinbildung anzueignen – und Geld kostet es auch nicht unbedingt. Die Frage ist eher, wie und womit fangen Sie an – angesichts der Fülle an Themen und Informationen. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

Finanzielle Allgemeinbildung hilft Ihnen, Schulden zu vermeiden.
Finanzielle Allgemeinbildung hilft Ihnen, Schulden zu vermeiden.
  • Strukturieren Sie Ihre eigenen Finanzen, sofern Sie das noch nicht getan haben. Notieren Sie alle Einnahmen und Ausgaben konsequent in einem Haushaltsbuch und werten Sie dieses regelmäßig aus. Das ist der beste Anfang, um zu lernen, wie man richtig mit Geld umgeht – und gehört beim Finanzwissen zu den Grundlagen.
  • Nehmen Sie Ihre Versicherungsverträge genauer unter die Lupe. Haben Sie die wichtigsten Versicherungen abgeschlossen oder gar zu viele? Prüfen Sie die Leistungen und Beiträge der einzelnen Anbieter einmal genauer an. Die Unterschiede sind mitunter enorm, sodass sich vielleicht ein Wechsel lohnt. Eine gute Orientierung bietet z. B. die Stiftung Warentest.
  • Schauen Sie sich Ihre Lebensplanung genauer an. Welche Ziele haben Sie und wie viel Geld benötigen Sie dafür? Formulieren Sie Ihre Sparziele so konkret wie möglich. Jetzt ist es an der Zeit, sich mit Geldanlagen im Allgemeinen zu befassen und zu lernen, wie systematischer Vermögensaufbau funktioniert.
  • Lesen Sie sich in die für Sie relevanten Themenfelder genauer ein – die Übersicht oben bietet eine erste Orientierung. Im Internet gibt es zahlreiche Blogs, Webseiten und sogar eBooks, die umfassendes Finanzwissen vermitteln. In der ARD Audiothek finden Sie viele spannende Podcasts zum Thema und Ihre Bibliothek hat sicher auch das eine oder andere Sachbuch zu bieten.
  • Verfolgen Sie regelmäßig auch die Wirtschaftsnachrichten. Je mehr finanzielle Allgemeinbildung Sie sich aneignen, desto besser verstehen Sie die Zusammenhänge und Auswirkungen auf Ihre Lebenssituation und können entsprechend handeln.

Finanzwissen über Versicherungen und zur finanziellen Absicherung

Finanzwissen ist für alle frei zugänglich: Es gibt zahlreiche Blogs, Podcasts und Bücher zum Thema.
Finanzwissen ist für alle frei zugänglich: Es gibt zahlreiche Blogs, Podcasts und Bücher zum Thema.

Stellen Sie sich vor, Sie verletzen als Radfahrer fahrlässig einen Fußgänger, weil Sie für einen kurzen Moment nicht aufgepasst haben.

Dann haften Sie nicht nur für Behandlungs- und Reha-Kosten, sondern müssen unter Umständen sogar für bleibende Schäden aufkommen, einschließlich einer lebenslangen Rente. Ohne Privathaftpflichtversicherung stehen Sie in diesem Fall schnell vor dem Ruin.

Was machen Sie, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können, aber das Rentenalter noch lange nicht erreicht haben? Ohne Berufsunfähigkeitsversicherung kann es finanziell schnell eng werden.

Diese beiden Beispiele verdeutlichen, wie wichtig finanzielle Allgemeinbildung ist, um sich gegen existentielle Risiken abzusichern. Es würde an dieser Stelle zu weit führen, tiefer in die Materie einzusteigen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich genauer damit zu beschäftigen und sich insbesondere über folgende Aspekte dieser beiden Versicherungen zu informieren:

  • Wann springt die Versicherung ein?
  • Was ist versichert und was nicht?
  • Wie hoch sollte ich mich versichern?
  • Wann ist mein Versicherungsschutz gefährdet?
  • Auf welche Vertragsklauseln sollte ich genau achten?
  • Wie finde ich den passenden Anbieter und Tarif?
  • Wie beende ich den Vertrag wieder?

Die Deutschen neigen mitunter dazu, zu viele Versicherungen abzuschließen. Sparen Sie sich die Ausgaben für Handyversicherung, Restschuldversicherung & Co. und verwenden Sie das Geld lieber anderweitig. Es genügt vollkommen, wenn Sie sich auf das Notwendigste beschränken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading ratings...Loading...

Über den Autor

Franziska
Franziska L.

Seit 2017 verstärkt Franziska das Redaktionsteam von schuldnerberatung.de. In ihren Texten vermittelt sie Wissen rund um Schuldenabbau, Finanzen sowie Verbraucherschutz und beantwortet Fragen zur Insolvenz und Zwangsvollstreckung. Entsprechendes Fachwissen bringt sie aus ihrer juristischen Ausbildung mit.

Bildnachweise

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert