Schuldnerberatung & Privatinsolvenz – Müssen Schuldner Insolvenz anmelden?

Das Wichtigste zur Schuldnerberatung bei einer Privatinsolvenz

  1. Die Schuldnerberatung für Privatinsolvenz ist für viele Menschen eine schwierige Entscheidung.
  2. Die Beratung kann von verschiedenen Stellen und Personen angeboten werden.
  3. Die Privatinsolvenz ist laut § 305 Abs. 1 InsO ohne eine Schuldnerberatung nicht möglich.

Schuldnerberatung bei einer Privatinsolvenz

 Beim Privatinsolvenz hilft die Schuldnerberatung.

Beim Privatinsolvenz hilft die Schuldnerberatung.

Für Betroffene stellt die eigene Verschuldung eine große Belastung dar, die oftmals das gesamte Leben und auch das soziale Umfeld wie Familie und Freunde beeinträchtigt. Die Angst vor einem sozialen und wirtschaftlichen Abstieg ist groß. Es gibt jedoch einen Weg aus der Schuldenfalle hinaus.

Und auch, wenn es ein langer und schwieriger Prozess ist, mithilfe einer Schuldnerberatung und einer Privatinsolvenz bestehen gute Chancen auf ein schuldenfreies Leben.

Die Schuldnerberatung

Der erste Schritt in Richtung Schuldenabbau führt in der Regel zur Schuldnerberatung. Diese Beratung wird von verschiedenen Stellen und Personen angeboten: Sowohl Rechtsanwälte, Steuerberater als auch Notare können die Schuldnerberatung vor einer Privatinsolvenz durchführen. Außerdem gibt es anerkannte kostenlose Schuldnerberatungsstellen.

Hier müssen Schuldner jedoch oft sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Die Beratungsstelle begleitet den Betroffenen während des gesamten Prozesses, unterstützt ihn bei den Verhandlungen mit den Gläubigern und gegebenenfalls auch bei der Einleitung der Privatinsolvenz. Zunächst prüft die Schuldnerberatung jedoch, ob Privatinsolvenz im Einzelfall überhaupt Sinn macht.

Der jeweilige Schuldenberater wird zunächst die finanzielle Situation genau analysieren und ermitteln, welcher Gläubiger welche Forderungen geltend machen kann. Wenn die Einnahmen und Ausgaben genau ermittelt sind, stellt der Berater mit dem Betroffenen einen Haushaltsplan auf. Gemeinsam erarbeiten sie eine Strategie zum Schuldenabbau und setzen diese Schritt für Schritt um.

Privatinsolvenz ohne Schuldnerberatung: Ist das möglich?

 Ist eine kostenlose Schuldnerberatung bei einer Privatinsolvenz möglich?


Ist eine kostenlose Schuldnerberatung bei einer Privatinsolvenz möglich?

Ein Verbraucher bzw. eine Privatperson kann nur dann Verbraucherinsolvenz anmelden, wenn die vorher den Versuch einer außergerichtlichen Schuldenbereinigung unternommen hat und dieser Versuch gescheitert ist. Anders ausgedrückt: Der Schuldner muss versuchen, sich mit seinen Gläubigern zu einigen, bevor er sich an das Gericht wendet. Und diese Bemühungen um einen Einigungsversuch muss er sich von einer geeigneten Stelle bescheinigen lassen. So schreibt es § 305 Abs. 1 InsO vor.

Die Schuldnerberatungsstelle ist eine solche geeignete Stelle, genauso wie Anwälte und Steuerberater.
Das heißt, die Anmeldung der Privatinsolvenz setzt keine Schuldnerberatung voraus, sondern nur den fehlgeschlagenen Einigungsversuch mit den Gläubigern. Allerdings wird es ohne eine Schuldnerberatung schwierig, Privatinsolvenz anzumelden, weil die beratende Stelle die gescheiterte Schuldenbereinigung bescheinigen muss.

Diese außergerichtliche Schuldenregulierung kann aus drei Gründen scheitern:

  • Der Gläubiger ist nicht einverstanden mit dem Einigungsversuch, z. B. weil er die vorgeschlagenen Rückzahlungen nicht akzeptiert.
  • Der Gläubiger betreibt die Zwangsvollstreckung gegen den Schuldner.
  • Der Schuldner kann sich nicht mehr an die getroffene Vereinbarung halten, z.B. weil er die entsprechenden Raten nicht mehr zahlen kann.

Verbraucherinsolvenz – Privatinsolvenz: Das Gleiche?

Die Begriffe Privatinsolvenz und Verbraucherinsolvenz meinen grundsätzlich dasselbe, nämlich die gerichtliche Schuldenregulierung. Sie gibt zahlungsunfähigen Personen, die keine selbstständige wirtschaftliche Tätigkeit ausüben (Verbraucher), die Möglichkeit, sich von ihren Schulden zu befreien. Der Schuldner gibt in diesem Verfahren einen Teil seiner Schulden ab und ist nach drei bis maximal sechs Jahren wieder schuldenfrei.

Wie funktioniert die Privatinsolvenz nach der Schuldnerberatung?

Mit einer Privatinsolvenz sollen zwei Dinge erreicht werden:

  1. Die Restschuldbefreiung, mit welcher Sie alle Schulden verlieren.
  2. Pfändungsschutz, sodass gegen Sie nicht mehr vollstreckt werden kann. Ein Gerichtsvollzieher darf dann nicht mehr gegen Sie vollstrecken und auch keine eidesstattliche Versicherung mehr von Ihnen verlangen.

Nach dem außergerichtlichen Einigungsversuch als ersten Schritt läuft das Insolvenzverfahren wie folgt ab:

Die rechtlichen Schritte für Privatinsolvenz nach der Schuldnerberatung.

Die rechtlichen Schritte für Privatinsolvenz nach der Schuldnerberatung.

Antrag beim Insolvenzgericht

Hierbei ist eine Bescheinigung von einer „geeigneten Stelle oder Person“ vorzulegen, die das Scheitern des außergerichtlichen Einigungsversuchs bestätigt. Bei der Einleitung des Insolvenzverfahrens hilft Ihnen ein Rechtsanwalt oder eine anerkannte Schuldnerberatungsstelle.

Gegebenenfalls weiterer Schuldenbereinigungsversuch

Wenn das Gericht es für sinnvoll erachtet, wird in dieser Phase ein weiteres Mal versucht, eine Einigung mit den Gläubigern zu erzielen, dieses Mal mit Unterstützung des Gerichts.

Insolvenzverfahren

In diesem Verfahrensabschnitt wird die Vermögens- und Schuldensituation des Schuldners wird festgestellt. Sofern dieser über pfändbares Vermögen verfügt, wird dieses verwertet.

Gegebenenfalls Insolvenzplanverfahren

Hierbei handelt es sich um ein Sanierungsverfahren, bei welchen das Gericht, der Gläubiger und der Insolvenzverwalter mitwirken.

Wohlverhaltensphase

Diese Phase dauert bis zu sechs Jahre und beginnt mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. In dieser Zeit muss der Schuldner pfändbares Einkommen an den Insolvenzverwalter abtreten. Außerdem verpflichtet er sich, zumutbare Arbeit anzunehmen und wesentliche Änderungen dem Gericht und dem Insolvenzverwalter mitzuteilen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.