Inkassobranche besorgt wegen Identitätsdiebstahl

News vom 24. Oktober 2019

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Die Inkassobranche kämpft mit Identitätsdiebstahl.
Die Inkassobranche kämpft mit Identitätsdiebstahl.

In der Zeit von Januar bis September 2019 verzeichnete der Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen (BDIU) 811 Beschwerden von Verbrauchern, die sich damit vor allem gegen das Inkassoverfahren und ungerechtfertigte Forderungen zur Wehr setzen. Während etwa ein Drittel mit dem Verfahren nicht einverstanden sind, machen 26 Prozent Einwendungen gegen die Forderung geltend. Weitere 17 Prozent beanstanden die Inkassogebühren. Sechs Prozent der Verbraucher beschwerten sich beim Bundesverband der Inkassobranche, weil ein Identitätsdiebstahl der vermeintlichen Forderung zugrunde liege.

Inkassobranche mit Identitätsdiebstahl und Betrug konfrontiert

Aber nicht nur für die Verbraucher wird dieser Datenklau zum Problem, sondern auch für die Inkassobranche selbst. Der Identitätsdiebstahl schadet den Inkassounternehmen selbst mittelbar.

Die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries ist die Ombudsfrau des BDIU. Sie erläutert das Problem so:

„Wenn man einem Unternehmen die Sache mitteilt, lässt sich der Sachverhalt schnell aufklären. Im Zweifel kann man sich auch an den BDIU wenden.“

[Quelle: Versicherungsmagazin.de: “Inkasso-Branche macht sich wegen Indentitätsklau Sorgen”]

Zypries ist nach Angaben des Verbands schon selbst Opfer eines derartigen Betrugs geworden. Sie vermittelt bei komplizierten Fällen zwischen Verbrauchern, Gläubigern und den Inkassodienstleistern.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Wie die Inkassobranche gegen Identitätsdiebstahl vorgeht

Kriminelle haben Ihre Daten benutzt, um einzukaufen? Wenden Sie sich ggf. an den Verband der Inkassobranche, um den Identitätsdiebstahl zu melden.
Kriminelle haben Ihre Daten benutzt, um einzukaufen? Wenden Sie sich ggf. an den Verband der Inkassobranche, um den Identitätsdiebstahl zu melden.

Laut dem BDIU seien die Betrugsfälle, die auf einem Identitätsklau beruhen, leicht rückläufig. Das liegt wohl u. a. daran, dass die Inkassobranche aktiv gegen Identitätsdiebstahl vorgeht und Verbraucher auf einer Website darüber aufklärt.

Im Folgenden haben wir einige wichtige Fragen hierzu zusammengefasst:

Was bedeutet Identitätsdiebstahl?

Kriminelle stehlen die Daten eines Verbrauchers und missbrauchen diese für eigene Bestellungen. Der Lieferant versendet die Ware, ohne jemals den Kaufpreis dafür zu bekommen, und fordert vom Verbraucher, der das Produkt weder bestellt noch erhalten hat, diese Schulden ein.

Was kann ich tun, wenn die Inkassobranche vom Identitätsdiebstahl nichts weiß und mich auffordert zu bezahlen?

Wenden Sie sich umgehend an das betreffende Inkassounternehmen. So lässt sich der Irrtum schnell aufklären. Im Zweifelsfall können Sie sich auch beim BDIU beschweren. Des Weiteren ist es ratsam, bei der Polizei Strafanzeige zu erstatten.

Wie kann ich zukünftig einen Identitätsdiebstahl vermeiden?

Einen absoluten Schutz gibt es leider nicht. Aber Sie können das Risiko durch einen vorsichtigen und sparsamen Umgang mit Ihren Daten wesentlich verringern.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Exkurs: Zulässige und unzulässige Inkassokosten

Da sich auch viele Beschwerden gegen die Inkassokosten und Auslagen richteten, fassen wir in der folgenden Infografik zusammen, welche Kosten gerechtfertigt sind und welche nicht.

Infografik zu den Inkassokosten: Welche sind zulässig und welche nicht?
Infografik zu den Inkassokosten: Welche sind zulässig und welche nicht?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.