Schuldenbereinigungsplan: Zahlungsangebot des Schuldners

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Das Wichtigste zum außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan

  1. Ein erfolgreiches außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren verhindert ein unnötiges Insolvenzverfahren.
  2. Der Schuldenbereinigungsplan stellt ein Zahlungsangebot des Schuldners an all seine Gläubiger dar.
  3. Wer einen Schuldenbereinigungsplan erstellen möchte, sollte sich an einen Schuldenberater wenden.

Schuldenabbau durch außergerichtliche oder gerichtliche Schuldenbereinigung

Der Schuldenbereinigungsplan ist ein Zahlungsangebot des überschuldeten Schuldners an alle Gläubiger.

Der Schuldenbereinigungsplan ist ein Zahlungsangebot des überschuldeten Schuldners an alle Gläubiger.

Ab einem gewissen Grad der Verschuldung einer privaten Person spricht das Insolvenzrecht von Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung. Die meisten Menschen, die in einer solchen tiefen Schuldenfalle stecken, finden ohne entsprechende Hilfe keinen Ausweg. Für sie hat der Gesetzgeber die Privatinsolvenz als gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren geschaffen. Bevor ein Schuldner dieses beantragen kann, muss er versuchen, sich außergerichtlich mit seinen Gläubigern zu einigen.

Hierfür unterbreitet er allen Gläubigern ein Zahlungsangebot. Dieses Vergleichsangebot wird auch Schuldenbereinigungsplan genannt. Der Schuldner kann frei entscheiden, wie er diesen Plan gestaltet. Besondere gesetzliche Vorgaben gibt es hierfür nicht.

Lassen Sie sich bei der Erstellung des Plans helfen. Ein Schuldenberater kann am besten einschätzen, wie dieses Angebot gestaltet sein muss, um die Gläubiger davon zu überzeugen. Die Erfolgschancen sind dementsprechend höher, zumal diese Berater über viel Verhandlungsgeschick verfügen. Auf diese Weise können Sie eher eine Privatinsolvenz und Fehler beim Schuldenbereinigungsplan vermeiden.
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Welchen Inhalt hat der Schuldenbereinigungsplan

Das Zahlungsangebot setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Es listet sämtliche Gläubiger mit ihren Forderungen auf und erläutert detailliert die wirtschaftliche Situation des Schuldners, inklusive bestehender Unterhaltsverpflichtungen und seines Einkommens.

Außerdem wird den Gläubigern ein Zahlungsangebot unterbreitet, d. h. ein Vorschlag, wie die Schulden abgebaut werden sollen. Dies können Einmalzahlungen oder Ratenzahlungen sein, aber auch eine Stundung bzw. ein Zahlungsaufschub. In der Regel ist auch ein teilweiser Erlass der Schulden im Plan enthalten, denn meistens kann der Schuldner nicht die gesamte Summe aufbringen. Darum legt ein außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan gewöhnlich eine Quote fest. Diese bezeichnet den prozentualen Anteil der Forderungen, die der Schuldner bezahlen kann.

Im Schuldenbereinigungsplan kann zum Beispiel eine Einmalzahlung angeboten werden.

Im Schuldenbereinigungsplan kann zum Beispiel eine Einmalzahlung angeboten werden.

Ein Beispiel: Belaufen sich die Gesamtschulden auf 10.000 Euro, der Schuldner kann aber nur 2.000 Euro insgesamt aufbringen, um alle Schulden zu bezahlen, dann beläuft sich die Quote auf 20 Prozent. Das heißt, er kann nur 20 Prozent aller Verbindlichkeiten tilgen. Um alle Gläubiger gleichmäßig zu bezahlen, muss er sein Geld entsprechend aufteilen. Jeder bekäme dann nur 20 % seiner Forderungen ersetzt.

Hat der Schuldner gar kein pfändbares Einkommen und auch kein anderweitiges Vermögen, so kann der Schuldenbereinigungsplan auch die Regelung beinhalten, dass ihm alle Verbindlichkeiten erlassen werden. Dieser Vergleich wird auch Nullplan genannt.

Gibt es für die außergerichtliche Schuldenbereinigung ein Muster, das man kostenlos herunterladen kann?

Ein Schuldenbereinigungsplan muss immer individuell gestaltet werden, weil er sich an der jeweiligen Situation des Schuldners orientiert. Vor allem die Höhe der Schulden, die Anzahl seiner Gläubiger und die Zahlungsmöglichkeiten des Schuldners müssen berücksichtigt werden. Zu guter Letzt sind die Lösungsvorschläge so variabel, dass es für den Schuldenbereinigungsplan keine allgemeingültige Vorlage gibt.

Eine Schuldnerberatung wird ein Zahlungsangebot erarbeiten, dass genau auf Ihre Situation zugeschnitten ist.

Schuldenbereinigungsplan: Hierauf müssen Sie besonders achten

    Lassen Sie den Schuldenbereinigungsplan nach Möglichkeit von einer Schuldnerberatung erstellen.

    Lassen Sie den Schuldenbereinigungsplan nach Möglichkeit von einer Schuldnerberatung erstellen.

  • Der fertige Plan muss allen Gläubigern vorgelegt werden. Wenn alle zustimmen, ist das Verfahren beendet. Sie müssen dann keine Insolvenz anmelden.
  • Achten Sie bitte darauf, keinen Gläubiger zu vergessen. Anderenfalls muss ein neuer Schuldenbereinigungsplan aufgestellt werden.
  • Lehnt ein Gläubiger ab, ist die außergerichtliche Einigung gescheitert. Lassen Sie sich dieses Scheitern von einer anerkannten Schuldnerberatung bescheinigen. Sie benötigen dieses Dokument, wenn Sie Privatinsolvenz beantragen möchten.
  • Sollte die außergerichtliche Schuldenbereinigung scheitern, so besteht immer noch die Möglichkeit, dass ein gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan die erwünschte Wirkung – d. h. kein Insolvenzverfahren – erzielt.
  • Wird ein gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan nicht eingehalten, so können die Gläubiger die Zwangsvollstreckung einleiten, weil der Plan einem gerichtlichen Vergleich und damit einem Vollstreckungstitel gleichkommt.
Kommt eine solche Einigung mit den Gläubigern im Rahmen einer gerichtlichen Schuldenbereinigung zustande, so findet kein Insolvenzverfahren statt. Damit gibt es auch keine Restschuldbefreiung per Gerichtsbeschluss. Weil keine Privatinsolvenz durchlaufen wird, ist der Schuldner dann auch nicht vor Vollstreckungsmaßnahmen geschützt, wenn er nicht entsprechend der Vereinbarung zahlt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

2 Gedanken zu „Schuldenbereinigungsplan: Zahlungsangebot des Schuldners

  1. Dirk N.

    Ich habe vergessen einen Gläubiger seine Summe zu überweisen, jetzt kündigt er den Schuldenbereinigungsplan…habe sonst alle Summen überwiesen , durch die neue Firmierung des einen Unternehmens , habe ich es versehentlich nicht gezahlt u kündigt es somit und will die alte Forderung ….kann ich da noch was machen!

    Antworten
    1. schuldnerberatung.de

      Hallo Dirk,

      wir dürfen an dieser Stelle keine kostenlose Rechtsberatung anbieten. Eine Schuldnerberatungsstelle oder ein Anwalt kann Sie zum Vorgehen beraten.

      Ihr Team von schuldnerberatung.de

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.