Kredit nach einer Privatinsolvenz – geht das einfach so?

Von schuldnerberatung.de, letzte Aktualisierung am: 30. August 2020

Das Wichtigste zur Kreditwürdigkeit nach der Privatinsolvenz

Gelten Schuldner nach ihrem Privatkonkurs automatisch wieder als kreditwürdig?

Nein, denn aufgrund der durchlaufenen Insolvenz befürchten die Banken, dass es erneut zu einem Zahlungsausfall kommen kann.

Wie kann ich dennoch einen Kredit aufnehmen nach meiner Privatinsolvenz?

Wenn Sie über ein geregeltes Einkommen verfügen und sich nach der Verbraucherinsolvenz weiterhin finanziell gut verhalten, können Sie Ihre Bank unter Umständen davon überzeugen, Ihnen einen Kredit zu gewähren.

Bekomme ich einen Hauskredit nach der Privatinsolvenz?

Hier sind die Banken aufgrund der hohen Kreditsumme sehr vorsichtig und werden Ihre Bonität besonders genau prüfen. Aufgrund der SCHUFA-Auskunft dürfte es regelmäßig sehr schwer werden, einen solchen Kredit zu bekommen.

Gelten Schuldner nach der Privatinsolvenz wieder als kreditwürdig?

Bekommen Verbraucher so ohne Weiteres einen Kredit nach ihrer Privatinsolvenz? Das könnte schwierig werden.
Bekommen Verbraucher so ohne Weiteres einen Kredit nach ihrer Privatinsolvenz? Das könnte schwierig werden.

Wer einen Kredit nach seiner Privatinsolvenz aufnehmen möchte, kann dabei auf ungeahnte Schwierigkeiten stoßen. Denn nur, weil der Verbraucher aufgrund der Restschuldbefreiung wieder schuldenfrei ist, gilt er nicht automatisch als kreditwürdig. Der Grund liegt in den Daten, welche die SCHUFA in ihrer Datenbank gespeichert hat:

  • Die Wirtschaftsauskunftei speichert die Ankündigung der Restschuldbefreiung so lange, bis das Insolvenzgericht über deren Erteilung oder Versagung entscheidet.
  • Eine erteilte Restschuldbefreiung speichert die SCHUFA für drei Jahre. Dasselbe gilt für die Versagung.

Möchte ein Verbraucher einen Kredit nach der Privatinsolvenz aufnehmen, wird die Bank zuerst dessen Bonität prüfen. Diese sprechen nicht gerade für die Kreditwürdigkeit des Bankkunden. Er hat bereits eine Insolvenz durchlaufen, sodass die Bank eine erneute Zahlungsunfähigkeit befürchtet.

Eine versagte Schuldenbefreiung kann das Geldinstitut dazu veranlassen, einen nach der Privatinsolvenz beantragten Kredit abzulehnen, weil die restlichen Schulden des Verbrauchers fortbestehen und von seinen Gläubigern eingetrieben werden können. Das erhöht das Risiko für die Bank, dass der Schuldner einen neuen Kredit nicht zurückzahlen wird, weil er bereits mit den Altschulden zu kämpfen hat.

Wie können Verbraucher nach der Privatinsolvenz trotzdem einen Kredit aufnehmen?

Die SCHUFA speichert nicht nur Informationen zur Verbraucherinsolvenz, sondern auch andere Daten, die Rückschlüsse auf die Bonität von Verbrauchern zulassen. Diese werden Banken ebenfalls in ihre Entscheidung einfließen lassen, ob sie einen Kredit nach der Privatinsolvenz gewähren oder nicht.

Verbraucher, die unverschuldet in die Insolvenz gerutscht sind, haben dabei bessere Karten als diejenigen, die ihre Überschuldung beispielsweise durch hohe Konsumschulden selbst verursachten.

Ein Argumente dafür, dass Sie nach der Privatinsolvenz als kreditwürdig gelten, ist ein geregeltes Einkommen.
Ein Argumente dafür, dass Sie nach der Privatinsolvenz als kreditwürdig gelten, ist ein geregeltes Einkommen.

Mit folgenden Argumenten können Bankkunden ihre Bank vielleicht doch überzeugen:

  • Aufgrund der Restschuldbefreiung bestehen keine alten Schulden mehr.
  • Der Verbraucher hat seitdem auch keine weiteren nennenswerten Schulden gemacht. Stattdessen setzt er sein finanzielles Wohlverhalten weiterhin fort.
  • Der potentielle Kreditnehmer hat einen festen Arbeitsplatz und erzielt damit ein gutes bzw. hohes Einkommen.
  • Er kann ggf. Sicherheiten vorweisen, etwa eine Bürgschaft.

Die Bank wird hingegen einen Kredit nach der Privatinsolvenz ablehnen, wenn weitere bei der SCHUFA hinterlegte Daten eher für seine Kreditunwürdigkeit sprechen:

  • Der Antragsteller hat in der Vergangenheit bereits viele Kreditverträge abgeschlossen, ohne sie zurückzuzahlen.
  • Andere Geldinstitute haben seine Kredite und Konten gekündigt.

Aufgrund der ihr vorliegenden Informationen wird die Bank versuchen herauszufinden, ob Sie aus Ihrer Privatinsolvenz gelernt haben. Brauchen Sie das Darlehen wirklich – beispielsweise um eine kaputte Waschmaschine zu ersetzen – oder können Sie bestimmten Verlockungen nicht widerstehen und tappen erneut in die Schuldenfalle?

Bekomme ich nach der Privatinsolvenz einen Kredit für ein Haus?

Es ist schon schwierig, überhaupt einen Kredit nach der Privatinsolvenz zu bekommen, doch eine Baufinanzierung ist aufgrund der Kredithöhe noch einmal eine andere Hausnummer. Hier sind die Banken noch vorsichtiger, weil sie im Falle einer erneuten Zahlungsunfähigkeit unter Umständen hohe Verluste machen.

Eine Möglichkeit ist es, der Bank entsprechende Sicherheiten anzubieten. Wer beispielsweise ein fertiges Haus mit Grundstück kauft, kann eine Hypothek oder Grundschuld zugunsten des Kreditgebers im Grundbuch eintragen lassen. Ansonsten gelten die bereits oben erwähnten Kriterien.

Im Zweifel ist es besser, die drei Jahre abzuwarten, bis die SCHUFA die Eintragungen zur Verbraucherinsolvenz und zur Restschuldbefreiung löscht. Überlegen Sie sich außerdem gut, ob Sie wirklich in der Lage sind, ein Haus zu finanzieren oder ob der Kredit nach der Privatinsolvenz nicht eine erneute Gefahr der Überschuldung birgt. Denn dann ist ein neues Insolvenzverfahren erst nach einigen Jahren wieder möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Kredit nach einer Privatinsolvenz – geht das einfach so?
Loading...

5 Gedanken zu „Kredit nach einer Privatinsolvenz – geht das einfach so?

  1. Heike

    Habe ich die Möglichkeit bei privaten Kreditunternehmen einen Kleinkredit zu bekommen? Die Privatinsolvenz ist 07/2019 abgeschlossen. Ich bin Pflegefachkraft und war noch nie ohne Arbeitsverhältnis. Momentan bin ich in unbefristetem Arbeitsverhältnis in der ausserklinische Intensivpflege. MFG

    Antworten
  2. Michael

    Ich bekomme in 2bis3 Monaten meine restschuldbefreiung von der privatinsolvenz.obwohl das in der Schufa drin stehen bleibt bin ich dann wieder kreditwürdig? Habe mir sonst nichts zu Schulden lassen kommen.

    Antworten
    1. Heidi

      Nein du musst 3 Jahre warten ich muss uns noch 1 Jahr warten bis zur Löschung grosse Banken helfen dir nicht ich habe Eigentum als Sicherheit trotzdem geben sie mir kein Kredit weil ich noch andere raten bezahle bank geben dir was aber du darfst keine Schwierigkeiten machen dir hilft keiner !!!!

      Antworten
  3. Udo

    Hallo, ich habe im Juni 2018 die Restschuldbefreiung erhalten, stehe also noch für ein Jahr mit Negativeintrag in der Schufa, was bedeutet das es nirgendwo einen Kredit für mich gibt, ich aber dringend ein neues Auto brauche habe ich mich nach vielen vergeblichen versuchen einen Kredit zu bekommen damit abgefunden bis 2021 warten zu müssen, jetzt ist es aber so das ich bei einem Kauf zum jetzigen Zeitpunkt durch die Senkung der Mehrwertsteuer viel Geld Sparen könnte wenn ich einen Kredit bekommen würde. Ich sehe das als große Benachteiligung an und frage mich ob man die Schufa Schadenersatzpflichtig machen Kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.