Strom sparen – 25 Tipps, wie Sie Ihren Stromverbrauch senken

Von schuldnerberatung.de, letzte Aktualisierung am: 1. Mai 2022

Kurz & knapp: Das Wichtigste zum Thema „Strom sparen“

Wie kann man Strom sparen?

Das funktioniert schon mit sehr einfachen Verhaltensänderungen, z. B. beim Kochen, Waschen und im Umgang mit Unterhaltungselektronik. Schalten Sie ungenutzte Geräte immer richtig aus und vermeiden Sie den Stand-by-Modus. Hier erfahren Sie, wie Sie Strom sparen im Haushalt.

Was sind typische Stromfresser?

Vor allem alte Haushaltsgeräte verbrauchen deutlich mehr Strom als neue Modelle. Eine Neuanschaffung lohnt sich deshalb, weil Sie mit dem neuen Gerät sehr viel Strom sparen können. Darüber hinaus verbrauchen wir viel Energie bei der Nutzung von Fernseher, Computer & Co. Wie Sie an dieser Stelle Stromkosten sparen, lesen Sie in diesem Abschnitt.

Worauf sollte ich achten, wenn ich mir ein neues Gerät kaufe?

Ihr neues Gerät sollte eine hohe Energieeffizienzklasse aufweisen. Achten Sie außerdem auf den angegebenen Stromverbrauch in kW/h pro Jahr. Beide Informationen können Sie auf den Energielabel des Geräts ablesen und so durch die richtige Neuanschaffung viel Geld sparen beim Stromverbrauch.

Strom sparen: Lohnt sich ein Wechsel des Energieanbieters?

Wie kann ich Strom sparen?
Wie kann ich Strom sparen?

Die Strompreise sind seit 2021 so drastisch gestiegen, dass viele Verbraucher immer mehr Geld für ihre Energieversorgung bezahlen müssen. Ein Anbieterwechsel bringt dabei nicht unbedingt große Ersparnisse ein, zumal es sich angesichts der angespannten Lage auf dem Strommarkt oft schwierig gestaltet, attraktive Tarife zu finden. In einigen Städten ist aktuell der Grundversorgungstarif am günstigsten.

Wenn Sie Ihren Anbieter wechseln wollen, gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

  • Wechseln Sie nicht, sofern Ihr Tarif noch günstig ist und Ihr Anbieter die Preise noch nicht erhöht hat.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Grundversorger vor Ort nach den günstigsten Tarifen, falls Sie doch eine Preiserhöhung erhalten haben.
  • Sie haben auf diese Weise keinen besseren Tarif gefunden? Dann fragen Sie bei anderen Energieversorgungen Stadtwerken nach.
  • Wenn Sie ein Vergleichsportal nutzen, sollten Sie dabei bedenken, dass die dort angegebenen Preise nicht immer aktuell sind.
  • Achten Sie auf eine kürzere Laufzeit, wenn Sie nur teurere Tarife finden. Die Vertragsbedingungen sollten in diesem Fall eine monatlich oder quartalsweise Kündigung zulassen.

Für viele Verbraucher ist der enorme Kostenanstieg zur großen Belastung geworden. Lesen Sie auch unseren Ratgeber über Stromschulden, falls Sie nicht in der Lage sind, diese Kosten zu bewältigen. Wenden Sie sich gegebenenfalls frühzeitig an eine Schuldnerberatungsstelle.

15 einfache Tipps zum Stromsparen im Haushalt 

Schon mit den folgenden einfachen Verhaltensänderungen in Küche, Bad und Haushalt gelingt es Ihnen, Ihre Stromkosten drastisch zu senken und damit viel Geld zu sparen.

Kühlgeräte:

  1. Speisen erst abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen
  2. vereiste Geräte abtauen, um Strom zu sparen
  3. Kühlschranktür nur kurz öffnen
  4. Kühlschrank-Temperatur auf 7 °C im oberen Fach einstellen bzw. auf 2 °C für leicht verderbliche Lebensmittel (Fleisch)
  5. Gefrierschrank auf -18 °C einstellen

Herd und Backofen:

  1. Topfdeckel mit Kochen und Braten benutzen
  2. Wasserkocher nur mit der tatsächlich benötigten Wassermenge füllen
  3. Wasser im Wasserkocher erhitzen statt auf dem Herd
  4. mit Umluft backen statt mit Ober- und Unterhitze
  5. aufs Vorheizen verzichten und Backofen etwas früher ausstellen

Wasch- und Spülmaschine:

  1. nur vollständig befüllte Spül-/Waschmaschine anstellen
  2. Eco-Programm bei Spül- und Waschmaschine benutzen
  3. Wäsche bei 30 – 40 °C waschen, Geschirr bei 45 – 55 °C
  4. auf Wäschetrockner verzichten, Wäsche stattdessen an der Luft trocknen (auch im Winter)

Tipp Nr. 15: Im Bad können beim Durchlauferhitzer Strom sparen, wenn Sie seine Temperatur so einstellen, dass die für Sie angenehmste Temperatur erreicht ist, wenn Sie den Wasserhahn auf „richtig heiß“ stellen.

Bei Unterhaltungselektronik und im Homeoffice Strom sparen: 10 Tipps und Tricks

Verwenden Sie LED-Leuchten anstelle von Halogen- oder Glühlampen und schalten Sie das Licht aus, wenn Sie es nicht brauchen. Weil Steh- und Tischlampen mit Netzteil häufig auch dann Strom verbrauchen, wenn sie ausgeschaltet sind, empfiehlt es sich, die Steckerleiste abzuschalten oder den Stecker zu ziehen.

Fernseher, Audiogeräte, Spielekonsolen:

  1. Spielekonsolen und Fernseher nicht im Stand-by lassen, sondern komplett ausschalten
  2. abschaltbare Steckerleiste für mehrere Geräte verwenden und bei Nichtbenutzung ausschalten
  3. Tasten-Beleuchtung beim Controller ausschalten, um Strom zu sparen
  4. Helligkeit reduzieren
  5. Fernseher mit großer Bildschirmdiagonale verbrauchen mehr Strom als kleinere Geräte

Computer und Smartphone:

  1. unnötige Programme und Apps ausschalten
  2. bei Pausen auf Energiesparmodus oder Ruhezustand umschalten
  3. unbenutzte Ladegeräte immer aus der Steckdose ziehen
  4. mehrere Geräte an abschaltbare Steckerleiste anschließen und bei Nichtbenutzung ausschalten
  5. nachts WLAN des Routers deaktivieren und Smartphone in Flugmodus wechseln

Strom sparen mit den richtigen Geräten – Stromfresser erkennen und damit

Mit unseren Stromspartipps senken Sie Ihren Energieverbrauch und  sparen damit viel Geld.
Mit unseren Stromspartipps senken Sie Ihren Energieverbrauch und sparen damit viel Geld.

Geräte, die der Unterhaltung und Kommunikation dienen, benutzen wir besonders häufig, sodass sie auch einen wesentlichen Anteil unseres Stromverbrauchs ausmachen. Hierzu gehören beispielsweise: Fernseher, Computer, Laptop, Tablets, Spielekonsolen, CD-Player und Receiver sowie sonstiges technisches Zubehör.

Große Stromfresser sind alte Haushaltsgeräte, z. B. Kühl- und Gefrierschränke sowie Waschmaschinen. Nach 10 bis 15 Jahren lohnt sich hier häufig ein Neukauf. Denn die Kosten für die Neuanschaffungen gleichen sich häufig wieder aus, weil Sie mit dem neuen Gerät sehr viel Strom sparen.

Was braucht sehr viel Strom? So finden Sie es heraus:

  • Leihen Sie sich ein Strommessgerät aus und vergleichen Sie Ihren Verbrauch mit dem eines neuen, energieeffizienten Geräts. Dessen jährlichen Stromverbrauch finden Sie auf dem Energieeffizienzlabel des jeweiligen Modells.
  • Wenn sich das Netzteil eines ausgeschalteten Elektrogeräts warm bleibt, verbraucht es auch weiterhin Strom. Das trifft auf viele Stehlampen und Laptops zu. Ziehen Sie den Stecker.
  • Strom sparen können Sie außerdem, indem Sie auf die Stand-by-Funktion verzichten und ungenutzte Geräte vollständig ausschalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Strom sparen – 25 Tipps, wie Sie Ihren Stromverbrauch senken
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.