Schuldnerberatung durch einen Verein – Hilfe bei Schulden

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Das Wichtigste zur Schuldnerberatung durch einen Verein

  1. Neben staatlichen Stellen bieten auch viele eingetragene Vereine – mit dem Kürzel e. V. – Beratung für Menschen an, die alleine keinen Ausweg aus den Schulden finden.
  2. Es gibt sowohl gemeinnützige Vereine, welche eine kostenlose Beratung anbieten, als auch solche, die eine Gebühr erheben.
  3. Ziel der Beratung ist meist der Schuldenabbau. Dieser kann häufig durch einen Vergleich mit den Gläubigern erreicht werden.

Was ist ein eingetragener Verein?

Die Schuldnerberatung durch einen Verein ist eine Alternative zu staatlichen Stellen.

Die Schuldnerberatung durch einen Verein ist eine Alternative zu staatlichen Stellen.

Bevor wir uns mit der Schuldnerberatung durch einen Verein beschäftigen, müssen wir zunächst klären, worum es sich bei einem solchen überhaupt handelt. Grundsätzlich ist ein Verein ein Zusammenschluss von Personen, die zur Verwirklichung eines gemeinsamen Ziels zusammenarbeiten.

Wird dieser in das sogenannte Vereinsregister eingetragen, darf er das Kürzel „e. V.“ verwenden und erlangt als juristische Körperschaft volle Rechtsfähigkeit. Das hat den großen Vorteil, dass Vorstand und Mitglieder nicht mit ihrem Privatvermögen haften. Des Weiteren darf der Verein eigenes Vermögen erwerben.

Werden gewisse Voraussetzungen erfüllt, kann ein Verein auch als gemeinnützig anerkannt werden. In diesem Fall profitiert er von steuerlichen Vorteilen.
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Beratungsstellen für Schuldner – Welche Vereine gibt es?

Möchten Schuldner sich nicht an eine staatliche Beratungsstelle wenden, sondern stattdessen die Schuldnerberatung durch einen Verein in Anspruch nehmen, kommen viele unterschiedliche Ansprechpartner in Frage.

Was viele nicht wissen: Auch bei so großen und bedeutenden gemeinnützigen Einrichtungen wie der Caritas oder der AWO (Arbeiterwohlfahrt) handelt es sich um eingetragene Vereine. Zusätzlich gibt es noch viele andere, teils unabhängige Vereine, welche sich der Beratung von Menschen mit Schulden verschrieben haben. Entsprechende Anbieter in Ihrer Nähe finden Sie unter anderem durch eine Suche im Internet.

Die Schuldnerberatung durch einen Verein, der gemeinnützig arbeitet, ist in der Regel kostenlos. Dafür müssen Schuldner in der Regel mit langen Wartezeiten rechnen. Andere Vereine bieten eine Beratung gegen Bezahlung an. Schuldner sollten hier darauf achten, dass die Preisstruktur schon beim ersten Beratungsgespräch transparent dargelegt wird.

Wie läuft die Schuldnerberatung durch einen Verein ab?

Schuldnerberatung durch einen Verein: Das Ziel ist in der Regel der Abbau der Schulden.

Schuldnerberatung durch einen Verein: Das Ziel ist in der Regel der Abbau der Schulden.

Die Schuldnerberatung durch einen Verein unterscheidet sich in der Regel nicht von der bei anderen Beratungsstellen. In einem ersten Beratungsgespräch wird die allgemeine Situation, in der sich der Schuldner befindet, in Augenschein genommen. Ist es nötig, werden sofort existenzsichernde Maßnahmen ergriffen – etwa, wenn aufgrund von Mietschulden der Verlust der Wohnung droht.

Sind die dringendsten Fragen geklärt, kann genauer auf den Fall eingegangen werden. Wie kam es zur Anhäufung der Schulden? Bei wie vielen Gläubigern bestehen wie hohe Schulden?

In der Regel muss der Schuldner ein Haushaltsbuch führen, mit welchem ein Überblick über die Einnahmen- und Ausgabensituation gewonnen wird. Gibt der Betroffene mehr aus als er einnimmt? Wenn ja, wie lässt sich das vermeiden?

Eine wichtige Baustelle bei der Schuldnerberatung durch einen Verein stellt natürlich der Schuldenabbau dar. In der Regel wird hierzu versucht, einen Vergleich mit den Gläubigern zu erreichen. Die Gläubiger verzichten dabei auf einen Teil ihrer Forderungen und der Schuldner verpflichtet sich dazu, den Rest in Raten oder mit einem Darlehen zurückzuzahlen. Eine Privatinsolvenz ist in der Regel erst das letzte Mittel, wenn sich die Schulden nicht auf einem anderen Wege abbauen lassen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.