An ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen – Wann lohnt sich das?

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Das Wichtigste zum Verkauf einer Forderung an ein Inkasso-Unternehmen

Was bedeutet es, eine Forderung an ein Inkasso-Unternehmen zu verkaufen?

Sie geben Ihre Rechte an einer Forderung an ein Inkasso-Unternehmen ab, welches Ihnen im Gegenzug eine festgelegte Summe auszahlt. Sie erhalten jedoch in der Regel nie die volle Forderungssumme.

Welche Vorteile hat der Forderungsverkauf?

Der Forderungsverkauf hat den Vorteil, dass Sie sofort Geld erhalten und dem Schuldner nicht länger hinterherlaufen müssen.

Können auch Privatleute eine Forderung verkaufen?

Gewöhnlich können auch Privatleute Forderungen verkaufen. Sie sollten sich jedoch im Vorhinein über die Kosten informieren.

Schnell ans Geld kommen: Forderung an ein Inkasso-Unternehmen verkaufen

Wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen, erhalten Sie sofort Geld.
Wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen, erhalten Sie sofort Geld.

Unternehmen, Selbstständige & Co erbringen gewisse Leistungen. Ihre Kunden müssen diese dann bezahlen. Es gibt jedoch Fälle, in denen Kunden offene Rechnungen nicht begleichen und damit zum Schuldner werden.

Das Unternehmen, das nun als Gläubiger bezeichnet wird, wird in der Regel zunächst Mahnungen schreiben. Reagiert der Schuldner dann immer noch nicht, hat der Gläubiger unter anderem die Option, ein Gericht einzuschalten und beispielsweise ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten oder Klage einzureichen.

Das kostet jedoch Zeit und Geld. Eine Alternative besteht darin, die offene Forderung zu verkaufen. Ein Inkasso-Unternehmen ist hierfür der richtige Ansprechpartner.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Welche Vor- und Nachteile hat es, Schulden an ein Inkasso-Unternehmen zu verkaufen?

Was bedeutet es aber nun genau, wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen? Sie geben Ihre Rechte an der Forderung komplett an den Inkasso-Dienstleister ab. Dieser zahlt Ihnen dann im Gegenzug eine bestimmte Summe. Nun liegt es am Inkasso-Unternehmen, die Schulden für sich selbst einzutreiben, während sich der ursprüngliche Gläubiger nicht mehr darum kümmern muss.

Das hört sich zunächst nach einer guten Lösung an. Doch welche Vor- und Nachteile hat es genau, beispielsweise eine offene Rechnung an ein Inkasso-Unternehmen zu verkaufen? Das zeigt die folgende Gegenüberstellung:

VorteileNachteile
Gläubiger erhalten sofort Geld.Der Gläubiger erhält nicht die volle Forderungssumme.
Die Liquidität bleibt damit erhalten.Er verliert die Rechte an der Forderung und kann sich nicht mehr selber an den Schuldner wenden.
Die eigene Mahnabteilung muss nicht tätig werden.
Es müssen keine gerichtlichen Schritte eingeleitet werden, was eine Zeit- und Kostenersparnis bedeutet.

Der größte Nachteil, wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen, besteht also darin, dass Sie nicht die volle Summe, die Ihnen der Kunde schuldet, erhalten. Stattdessen zahlt der Inkasso-Dienstleister nur einen Teil davon – schließlich möchte er auch an dem Geschäft verdienen. Bevor Sie sich für einen Inkasso-Forderungsverkauf entscheiden, sollten Sie deshalb genau abwägen, ob sich dies in Ihrer Situation tatsächlich lohnt.

Was ist zu tun, wenn ein Schuldner Insolvenz angemeldet hat? Sie können in einem solchen Fall auch eine Insolvenzforderung verkaufen. Sie erhalten sofort Geld für den Verkauf und müssen nicht erst warten, bis das Insolvenzverfahren abgeschlossen wurde.

Wenn schon das Gericht eingeschaltet wurde: An ein Inkasso-Unternehmen einen Titel verkaufen

Wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen, zahlt dieses Ihnen nicht die volle Forderungssumme aus.
Wenn Sie an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen, zahlt dieses Ihnen nicht die volle Forderungssumme aus.

Einleitend haben wir bereits erläutert, dass Gläubiger auch ein Gericht einschalten können, um an das ihnen zustehende Geld zu kommen. Liegt ein vollstreckbarer Titel, zum Beispiel ein Urteil oder ein Vollstreckungsbescheid vor, kann er die Durchführung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen beantragen.

Die gute Nachricht lautet: Liegt ein vollstreckbarer Titel vor, verjähren die Forderungen erst nach 30 Jahren. Nicht immer ist eine Vollstreckung jedoch erfolgreich.

Sie kann etwa scheitern, wenn der Schuldner weder über pfändbares Vermögen noch Einkommen verfügt. Trotz Titel müssen manche Gläubiger also lange oder sogar vergeblich darauf warten, dass ihre Forderungen befriedigt werden.

In einem solchen Fall können Sie auch einen vollstreckbaren Titel an ein Inkasso-Unternehmen verkaufen. Es gelten die gleichen Regeln wie beim herkömmlichen Forderungsverkauf.

Hilfe durchs Inkasso: Private Forderung verkaufen?

Nicht nur Unternehmen können an ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen. Gleiches gilt für private Gläubiger, etwa wenn diese

  • verliehenes Geld nicht zurückerhalten,
  • nach einem Privatverkauf im Internet oder über Kleinanzeigen nicht bezahlt wurden oder
  • einem Dritten einen Privatkredit gewährt haben und der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.

Möchten Sie private Forderungen an ein Inkasso-Büro verkaufen, ist dies häufig möglich. Dabei gelten die gleichen Regeln wie für Unternehmer. Vergessen Sie jedoch nicht, dass für den Verkauf Kosten anfallen. Diese unterscheiden sich je nach Anbieter, weshalb Sie sich vorher genau über die Preise informieren sollten, wenn Sie eine Rechnung verkaufen. Manche Inkasso-Unternehmen arbeiten jedoch nicht mit Privatpersonen zusammen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
An ein Inkasso-Unternehmen eine Forderung verkaufen – Wann lohnt sich das?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.