Schuldnerberatung bei Umschuldung: Besseres Gelingen durch gute Argumente

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Das Wichtigste zur Schuldnerberatung bei Umschuldung

  1. Bei einer Umschuldung wird ein alter und teurer Kredit durch ein neues und günstigeres Darlehen abgelöst.
  2. Durch Umschuldungskredite kann die monatliche Belastung in einigen Fällen deutlich gesenkt werden.
  3. Durch die Hilfe einer Schuldnerberatung ist die Umschuldung trotz negativer Schufa-Einträge durchaus möglich.

Was ist eine Umschuldung durch einen Kredit?

Mit Unterstützung einer kompetenten Schuldnerberatung gelingt die Umschuldung schneller und einfacher.
Mit Unterstützung einer kompetenten Schuldnerberatung gelingt die Umschuldung schneller und einfacher.

Schulden müssen nicht zwangsläufig ein Problem sind. Sind die Raten angemessen und die Tilgung gesichert, zahlen viele Menschen ihre Verbindlichkeiten über einen gewissen Zeitraum unkompliziert ab.

Trotzdem kann es sinnvoll sein, mit einer Schuldnerberatung zusammenzuarbeiten. Die Umschuldung stellt eine der Maßnahmen dar, mit denen die monatliche Belastung und / oder die Rückzahlungsdauer verringert werden können.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Ein Umschuldungskredit ist ein Kredit, der mit dem Zweck aufgenommen wird, einen anderen bereits bestehenden Ratenkredit abzulösen. Das macht in der Regel dann Sinn, wenn der bestehende Kredit recht teuer ist, denn mittlerweile sind neue Kredite meist mit günstigeren Konditionen wie z. B. Zinssätzen ausgestattet.

Durch die Ersparnis können sich entweder die monatlichen Raten verringern oder der Kredit ist schneller abbezahlt. Ist die Ersparnis groß genug, kann evtl. auch beides erreicht werden.

Welcher Kredit lässt sich umschulden?

Eine Schuldnerberatung wird zur Umschuldung vor allem Ratenkredite empfehlen. Daher ist es beispielsweise möglich,

Neues Haus? Auch dann kann das Umschulden vom Kredit eine Option sein.
Neues Haus? Auch dann kann das Umschulden vom Kredit eine Option sein.
  • den Hauskredit/Immobilienkredit umschulden zu lassen.
  • die Baufinanzierung / den Baukredit umschulden zu lassen.
  • das Darlehen umschulden zu lassen.
  • den Autokredit umschulden zu lassen.
  • den Dispokredit umschulden zu lassen.

Insbesondere der Dispo profitiert vom Umschulden, denn hier fallen sehr hohe Zinsen an. In der Regel sollten Ratenkredite jedoch noch eine Restlaufzeit von mindestens einem Jahr und eine Restschuld von mindestens 1000 Euro aufweisen.

Lassen Sie sich am besten von einer Schuldnerberatung beraten, ob Umschuldung bzw. Umfinanzierung sich in Ihrem Fall lohnen.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Umschuldung trotz Schufa-Einträgen

Kredit umschulden - sinnvoll? Nur dann wird sich die eigene Bank darauf einlassen. Gute Argumente helfen!
Kredit umschulden – Ist das sinnvoll? Nur dann wird die eigene Bank darauf eingehen. Gute Argumente helfen!

Die Kreditumschuldung kann allerdings komplizierter sein, wenn der Kreditnehmer bereits einen Negativeintrag bei der Schufa hat. Bei Wirtschaftsauskunfteien können Banken vor der Kreditvergabe prüfen, ob der Kunde überhaupt kreditwürdig einzuschätzen ist. Bei harten Negativmerkmalen wird die Bank in der Regel vom Vertragsabschluss absehen.

Allerdings funktioniert die Umschuldung mit neuem Darlehen selbstverständlich nur, wenn eine Bank bereit ist, dieses auch zu vergeben, sofern keine anderen Möglichkeiten bestehen (bspw. geliehenes Geld von Verwandten).

Eventuell kann aber auch die Bank des bestehenden Kredits zu einer Anpassung der Konditionen bewegt werden.

In einem solchen Fall sollte zuvor eine Schuldnerberatung zur Umschuldung befragt werden, um so viele gute Argumente wie möglich zu sammeln. Hauptargument dürfte sein, dass ein Komplettausfall des Kreditnehmers aufgrund einer Zahlungsunfähigkeit bzw. einer Insolvenz das denkbar schlechteste Szenario für die Bank als Kreditgeber wäre.

Weitere Maßnahmen wie ein Haushaltsplan können neben der Umschuldung sinnvoll sein.
Weitere Maßnahmen wie ein Haushaltsplan können neben der Umschuldung sinnvoll sein.

Auf diese Weise kann die Umfinanzierung von Haus, Darlehen und Co. evtl. doch noch gelingen. Außerdem können mithilfe der Schuldnerberatung neben einer Umschuldung weitere Maßnahmen ergriffen werden, um ein Insolvenzverfahren zu verhindern, beispielsweise

  • die Eruierung von Sparpotentialen,
  • die Aufstellung eines Haushaltsplans,
  • die Ausarbeitung eines Schuldenbereinigungsplans oder
  • die Durchführung eines Einigungsversuchs mit den Gläubigern.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.