Bausparvertrag: Zuerst sparen, dann einen Baukredit erhalten

Von schuldnerberatung.de, letzte Aktualisierung am: 15. Oktober 2021

Das Wichtigste zum Bausparvertrag

Wie funktioniert das mit dem Bausparvertrag?

Bei einem Bausparvertrag legen Sie eine Bausparsumme fest. Einen Teil dieser Summe sparen Sie zunächst an. Haben Sie dieses Ziel erreicht, erhalten Sie über die Differenz aus Bausparsumme und Sparanteil ein Darlehen. Mehr Infos zum Ablauf haben wir in diesem Abschnitt für Sie zusammengefasst.

Wie lange muss man einen Bausparvertrag ansparen? Wie viel sollte man in einen Bausparvertrag einzahlen?

In der Regel wird ein Sparanteil von 40 bis 50 Prozent der Bausparsumme angesetzt. Sie müssen so lange sparen, bis Sie die vertraglich festgelegte Sparsumme erreicht haben. Häufig wird eine Mindestsparzeit angesetzt, die sich aber je nach Anbieter und Vertrag unterscheiden kann. An dieser Stelle finden Sie Informationen zu den Vor- und Nachteilen des Bausparens.

Ist ein Bausparvertrag noch sinnvoll?

Das kommt auf den Einzelfall an. Erfüllen Sie die Voraussetzungen für den Erhalt von staatlichen Zuschüssen, könnte sich der Bausparvertrag für Sie lohnen. Mehr zu den staatlichen Förderungen können Sie hier nachlesen.

Was ist ein Bausparvertrag? Wie funktioniert das Bausparen?

Was ist ein Bausparvertrag? Die Erklärung liefert unser Ratgeber.
Was ist ein Bausparvertrag? Die Erklärung liefert unser Ratgeber.

Im Eigenheim zu leben ist der Wunsch vieler Menschen. Zusätzlich stellt eine Immobilie eine gute Form der Altersvorsorge dar. Allerdings stellt der Kauf oder Bau eines Hauses bzw. Eigentumswohnung eine große finanzielle Belastung dar, welche die meisten Personen nur mittels einer Baufinanzierung stemmen können.

Eine Möglichkeit ist in diesem Zusammenhang ein Bausparvertrag. Doch was ist das Besondere daran? Hierbei handelt es sich um die Kombination aus einem Sparplan und einem Bausparkredit. Sie sparen zunächst Geld an und erhalten später ein Darlehen.

Bei der Finanzierung mit Bausparvertrag besteht die Besonderheit unter anderem darin, dass sich viele Sparer zusammenschließen, um ihr Ziel der Immobilienfinanzierung zu erreichen. Das angesparte Geld aller Bausparer fließt in einen Topf, aus dem dann die Darlehen finanziert werden. Das sorgt dafür, dass Zinsschwankungen am Kapitalmarkt das System nur wenig beeinflussen.

Wie läuft die Finanzierung mittels Bausparvertrag ab?

Was ist Bausparen? Es ist eine Mischung aus Sparplan und Baukredit.
Was ist Bausparen? Es ist eine Mischung aus Sparplan und Baukredit.

Wenn Sie einen Bausparvertrag abschließen, legen Sie zunächst die sogenannte Bausparsumme fest. Das ist der Betrag, den Sie für Ihr Bauvorhaben benötigen.

Grundsätzlich besteht der Ablauf beim Bausparvertrag aus drei Phasen:

  1. Sparphase: Sie sparen zunächst über einen gewissen Zeitraum einen bestimmten Betrag, den Sparanteil, an. Dieser liegt meist bei etwa 40 bis 50 Prozent der Bausparsumme. Dieses Geld wird verzinst, der Wert erhöht sich also im Laufe der Zeit.
  2. Zuteilung: Ist ein Bausparvertrag zuteilungsreif, wird dem Kunden sein Sparguthaben plus das Darlehen ausgezahlt. Hat der Kunde über den festgelegten Zeitraum die nötige Summe angespart, bedeutet dies aber noch nicht, dass die Zuteilung automatisch erfolgt. Hier liegt einer der Nachteile des Systems, denn im Vorhinein kann nicht genau gesagt werden, wann die Zuteilungsreife vorliegt. Die Bank errechnet mittels komplexer Formeln den Zuteilungszeitpunkt. Dabei ist auch von Bedeutung, wie viel Geld die anderen Sparer eingezahlt haben.
  3. Darlehensphase: Sie haben nun die Bausparsumme erhalten und müssen den Immobilienkredit zurückzahlen.

Gut zu wissen: Haben Sie ausreichend Geld in den Bausparvertrag eingezahlt, sind Sie nicht dazu verpflichtet, auch das Darlehen vom Bausparvertrag in Anspruch zu nehmen. Haben sich Ihre Pläne geändert, können Sie sich das angesparte Geld auszahlen lassen.

Baufinanzierung mit Bausparvertrag: Staatliche Förderung nutzen

Bei der Finanzierung mit Bausparvertrag können Sie von staatlichen Zuschüssen profitieren.
Bei der Finanzierung mit Bausparvertrag können Sie von staatlichen Zuschüssen profitieren.

Die Finanzierung mit einem Bausparvertrag bietet die Möglichkeit, unter gewissen Umständen von staatlichen Förderungen zu profitieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Wohnungsbauprämie: Erfüllen Sie die Voraussetzungen, erhalten Sie vom Staat 10 Prozent der im Jahr eingezahlten Summe als Prämie. Maximal sind dies jedoch 70 Euro (Alleinstehende) bzw. 140 Euro (Verheiratete).
  • Riester-Förderung: Haben Sie eine Riester-Rente abgeschlossen, können Sie eine staatliche Zulage in Höhe von maximal 175 Euro pro Jahr erhalten.
  • Arbeitnehmer-Sparzulage: Erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen von Ihrem Arbeitgeber und investieren diese in den Bausparvertrag, dann können Sie unter Umständen die Arbeitnehmer-Sparzulage bekommen. In diesem Fall beträgt die Zulage 9 Prozent der im Jahr eingezahlten Summe, maximal jedoch 43 Euro pro Jahr.

Nach- und Vorteile: Fazit zum Bausparvertrag

Ob sich ein Bausparvertrag tatsächlich für Sie lohnt, hängt von vielen Faktoren ab. Im Folgenden stellen wir die Vor- und Nachteile einander gegenüber, damit Sie sich einen besseren Überblick verschaffen können:

Vorteile:

  • Staatliche Zuschüsse für den Bausparvertrag sind möglich
  • Sicheres Sparguthaben
  • Zinsgarantie, auch wenn es auf dem Kapitalmarkt zu Kursschwankungen kommt
  • Möglichkeit flexibler Änderungen, z. B. eine Erhöhung der Bausparsumme
  • Flexibel einsetzbar, Sie müssen die angesparte Summe nicht zwingend zum Bauen verwenden
  • Sondertilgungen und damit eine schnellere Rückzahlung ohne zusätzliche Kosten möglich

Nachteile:

  • Hohe Abschluss- und Bearbeitungsgebühren
  • Geringe Guthabenzinsen
  • Zuteilungstermin ist im Vorhinein nicht genau festzulegen
  • Nicht kurzfristig einsetzbar, eher auf mittel- bis langfristige Planung ausgelegt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Bausparvertrag: Zuerst sparen, dann einen Baukredit erhalten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.