Steuerschulden nach Teilnahme an Renovierungsshow: Finanzamt fordert 35.000 Euro

News vom 5. Juni 2018

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Eine Familie hat hohe Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow.

Eine Familie hat hohe Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow.

Sogenannte Renovierungsshows sind im deutschen Fernsehen äußerst beliebt. Vom Schicksal gebeutelte Familien, die sich den dringend nötigen Umbau ihres Hauses oder der Wohnung nicht leisten und diesen aus eigener Kraft nicht stemmen können, bekommen Hilfe von einem Expertenteam. Was sich wie ein echter Traum anhört, wurde für eine Familie aus Rheinland-Pfalz zum Alptraum. Sie haben nun 35.000 Euro Steuerschulden nach der Teilnahme an einer solchen Renovierungsshow.

Gagen müssen laut Finanzamt versteuert werden

Eine Familie aus Rheinland-Pfalz nahm an einer Show teil, im Zuge derer ihr Haus komplett renoviert und neu eingerichtet wurde. Der Umbau konnte nicht von der Familie selbst durchgeführt werden, da der Vater durch eine Schwerbehinderung nicht mehr arbeiten kann und Geld damit knapp ist. Auf das große Glück folgte jedoch ein schwerer Schock: Die Familie hat nun Steuerschulden nach der Teilnahme an der Renovierungsshow. Das Finanzamt fordert Nachzahlungen in Höhe von 35.000 Euro – Geld, das die Familie nicht aufbringen kann.

Doch wie wird das begründet? Laut Finanzamt handelt es sich beim Umbau und den Möbeln um sogenannte Sach-Gagen. Diese müssen – im Gegensatz zu Gewinnen aus Quizshows – versteuert werden. Hilfe vom zuständigen Fernsehsender bekommt die betroffene Familie anscheinend nicht. Dieser habe sogar im Vorhinein auf Nachfrage der Mutter erklärt, dass keine steuerlichen Nachteile zu befürchten seien. Die Verantwortlichen hoffen lediglich auf das Entgegenkommen des Finanzamtes.

Die Familie aus Rheinland-Pfalz ist nicht die einzige, die Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow hat. Auch fünf weitere Familien sollen betroffen sein.

Was tun bei Schulderschulden?

Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow: Das Finanzamt fordert 35.000 Euro.

Steuerschulden nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow: Das Finanzamt fordert 35.000 Euro.

Steuerschulden – ob nun nach der Teilnahme an einer Renovierungsshow oder aus anderen Gründen – dürfen von Betroffenen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das Finanzamt benötigt nämlich keinen gerichtlichen Titel, um eine Pfändung zu veranlassen. Doch was können Betroffene tun?

  • Stundung beantragen: Die Schulden können in Raten abbezahlt werden. Hierzu muss ein entsprechender Antrag gestellt werden. Es fallen jedoch Zinsen an.
  • Aufnahme eines Kredites: Mit einem Kredit können Sie die Schulden sofort abbezahlen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie den Kredit auch tatsächlich finanzieren können.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.