Hilfskredite – Finanzspritze für Unternehmen und Selbstständige in Krisenzeiten

Von schuldnerberatung.de, letzte Aktualisierung am: 18. Februar 2021

Das Wichtigste über Hilfskredite

Wann ist ein Hilfskredit sinnvoll?

Ein Hilfskredit kann kurzfristige Zahlungsengpässe überbrücken, sofern es sich um einen Ausnahmefall handelt. Er hilft dem Kreditnehmer aber nur, wenn die Laufzeit entsprechend lang genug ist und keine allzu hohen Zinsen anfallen, die die Schulden noch erhöhen.

Welche Hilfskredite gibt es für Unternehmen und Selbstständige in der Coronakrise?

Bund und Länder stellen verschiedene Hilfskredite und eine Soforthilfe zur Verfügung, um Unternehmen und Selbstständige in Zeiten von Corona vor der Insolvenz zu bewahren. Näheres erfahren Sie hier.

Bekommen auch Verbraucher solche Corona-Hilfskredite?

Nein. Aber Verbraucher dürfen unter bestimmten Umständen einige Verbindlichkeiten aufschieben, z. B. eigene Kreditzahlungen. Miete und Abschläge zur Grundversorgung.

Umschuldung mit einem Hilfskredit – kurzfristige Wiederherstellung der Zahlungsfähigkeit

Hilfskredite sind nur eine kurzfristige Notlösung, um einen Liquiditätsengpass zu überbrücken.
Hilfskredite sind nur eine kurzfristige Notlösung, um einen Liquiditätsengpass zu überbrücken.

Unternehmen in finanzieller Not müssen zuallererst dafür sorgen, dass sie liquide bleiben, um ihren laufenden Verbindlichkeiten weiterhin nachkommen zu können. Nicht jeder Betrieb kann dabei auf hohes Eigenkapital oder Rücklagen zurückgreifen. Und auch diese sind irgendwann aufgebraucht.

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Hilfskredite zur Umschuldung. Das heißt: Ein Kreditgeber – meist eine Bank – gewährt dem Unternehmen ein Darlehen, mit welchem der Kreditnehmer andere Forderungen begleicht, beispielsweise Miete, Strom und Versicherungen.

So lässt sich die eigene Zahlungsfähigkeit zwar kurzfristig wiederherstellen. Allerdings haben Hilfskredite mindestens einen Haken: Sie müssen eines Tages zurückgezahlt werden, mitunter fallen auch Zinsen an. Die Schulden werden also nur verlagert – auf einen anderen Gläubiger und auf einen späteren Zeitpunkt.

Hilfskredite machen nur dann Sinn, wenn der Kreditnehmer diese später auch zurückzahlen kann. Ob das funktioniert, hängt insbesondere von folgenden Faktoren ab:

  • Laufzeit des Hilfskredits
  • Höhe der Verzinsung

Bei einer zu kurzen Laufzeit besteht die Gefahr, dass der Schuldner die Kreditschulden nicht zurückzahlen kann und letztendlich wieder vor dem Problem der Zahlungsunfähigkeit bzw. Insolvenz steht.

Bevor Banken Hilfskredite vergeben, werden sie höchstwahrscheinlich die Bonität des potentiellen Unternehmens prüfen. Weist dieses eine schlechte Bonität auf bzw. Negativmerkmale wie Zwangsvollstreckungsmaßnahmen oder häufig zurückgebuchte Lastschriften, so stehen die Chancen auf einen Kredit schlecht.

Hilfskredite im Corona-Schutzpaket der Bundesregierung

Der Bund hat ein umfangreiches Corona-Rettungspaket geschnürt. Dieses umfasst Hilfskredite und Soforthilfen.
Der Bund hat ein umfangreiches Corona-Rettungspaket geschnürt. Dieses umfasst Hilfskredite und Soforthilfen.

Die 2020 ausgelöste Corona-Pandemie zwang den Staat zu drastischen Maßnahmen. Viele Geschäfte, Betriebe, Kultureinrichtungen und Unternehmen mussten schließen oder verloren aufgrund von abgesagten Aufträgen große Anteile ihres Umsatzes.

Um die daraus resultierenden Liquiditätsengpässe der Wirtschaft zumindest teilweise abzufangen, brachte der Staat ein umfangreiches Rettungspaket für Unternehmen und Selbstständige auf den Weg. Dieses umfasst u. a. Hilfskredite, die über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Verfügung gestellt werden. Die besagten Kredite sollen von der jeweilige Hausbank ausgezahlt werden – mit deutlich reduzierten Anforderungen an die Kreditwürdigkeit der betroffenen Unternehmen. Die Haftung übernimmt zu 80 – 90 Prozent die KfW.

Hilfskredite für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige

Das Hilfsprogramm des Bundes umfasst zum einen Schnellkredite für Soloselbstständige und Kleinstunternehmen in Form von:

  • KfW-Unternehmerkrediten für etablierte Unternehmen, die seit mindestens fünf Jahren am Markt bestehen
  • ERP-Gründerkredit für jüngere Unternehmen, die noch nicht so alt sind

Diese Hilfskredite dienen dazu, Betriebsmittel (insbesondere laufende Kosten wie Miete und Personalkosten) sowie Investitionen zu finanzieren. Das Angebot umfasst verschiedene Laufzeiten von bis zu fünf Jahren.

Das Darlehen ist bei der Hausbank oder einem anderen Finanzierungspartner zu beantragen und nicht bei der KfW. Die Bank wird anschließend den Antrag bei der KfW stellen, die dann alle Unterlagen prüft und über den Hilfskredit entscheidet. Danach schließt das Unternehmen den Kreditvertrag mit Hausbank oder Finanzierungspartner ab und erhält die gewährten finanziellen Mittel.

Hilfskredite machen nur Sinn, wenn der Kreditnehmer sein Darlehen später auch zurückzahlen kann.
Hilfskredite machen nur Sinn, wenn der Kreditnehmer sein Darlehen später auch zurückzahlen kann.

Schnellkredite für kleine, mittlere und große Unternehmen

Das „KfW-Sonderprogramm 2020“ beinhaltet verschiedene Angebote für Hilfskredite für Unternehmen aller Größen. Die Kreditprüfung erfolgt über die Hausbank.

Kleine und mittelständische Unternehmen, die besonders schnell Geld benötigen, können den „KfW-Schnellkredit 2020“ beanspruchen. Dieser ermöglicht ein Darlehen von bis zu 800.000 Euro. Eine Kreditprüfung durch die Hausbank ist nicht notwendig. Der Staat haftet hier zu 100 Prozent und stellt die Hausbanken damit zu 100 Prozent von der Haftung frei.

Sie finden sämtliche Informationen zu den Corona-Hilfskrediten auf der Website des Bundesfinanzministeriums. Unternehmen, die keinen Schnellkredit beanspruchen können, sollten zuerst die Soforthilfen der Bundesländer beantragen. Diese Zuschüsse haben den Vorteil, dass sie gewöhnlich nicht zurückgezahlt werden müssen.

Bildnachweise: fotolia.com/© Jakub Jirsák, fotolia.com/© BillionPhotos.com, istockphotos.com/© style-photographs

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Hilfskredite – Finanzspritze für Unternehmen und Selbstständige in Krisenzeiten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.